Blutspendeaktion

blutspende

Das Rote Kreuz benötigt pro Woche ca. 700 Spenden, um den Tiroler Bedarf an Blutkonserven decken zu können. Wir haben daher in Zusammenarbeit mit dem Blutspendendienst des Roten Kreuzes am Mittwoch, dem 13. März 2024 von 15.00 – 20.00 Uhr im Schulzentrum Umhausen eine Blutspendeaktion organisiert und bitten Sie, durch Ihre Beteiligung einen Beitrag für Mitmenschen, die auf fremde Spenden angewiesen sind, zu leisten (Unfälle, Operationen, Geburten und schwere Krankheiten).

1.     Wer darf Blut spenden? 
Blut spenden dürfen Personen zwischen dem 18. und 70. Geburtstag, die gewisse gesundheitliche und gesetzlich festgelegte Kriterien erfüllen. Erstspender/innen dürfen zum Zeitpunkt ihrer ersten Spende das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das Körpergewicht muss mindestens 50 kg betragen. Laut Blutsicherungsgesetz ist bei allen Spenderinnen und Spender ein Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Führerschein) mitzubringen. Mehrfachspender/innen erhalten zusätzlich einen Blutspenderausweis, welcher nur in Kombination mit einem Lichtbildausweis gültig ist. Die Zulassung zur Blutspende erfolgt nach den geltenden Vorgaben bei der Blutspendeaktion vor Ort.  

2.    Wie oft darf man Blut spenden?
Frauen dürfen 4-5 x pro Jahr, Männer bis zu 6 x pro Jahr Blut spenden. Der Mindestabstand zwischen zwei Vollblutspenden muss 8 Wochen betragen. 

3.     Einige Gründe für eine Spenderrückstellung: Ausschlusskriterien
Wer Blutspenden möchte, sollte sich gesund fühlen. Die Spendetauglichkeit könnte in folgenden Fällen eingeschränkt sein: Fieberblase, Erkältung/Grippeerkrankung, Allergien, Operationen, Zahnarzt, Medikamenteneinnahme (z.B. Antibiotika), Impfungen, Auslandsaufenthalte (z.B. Urlaube in Tropen- & Malaria-Gebieten), Erkrankungen (z.B. Herz-Kreislauf, Diabetes, Hepatitis, Krebs), Schwangerschaft & Stillzeit, Piercing & Tattoos, Endoskopien. Viele dieser Rückstellungsgründe gelten nur zeitlich begrenzt, z.B. einige Wochen oder Monate nach einer erfolgten medizinischen Behandlung oder nach Rückkehr aus einem Malariagebiet. Wer mit seiner Blutspende helfen möchte, sich aber über die Spendentauglichkeit unsicher ist, kann sich an die österreichweite kostenlose Servicenummer (0800 190 190) des Österreichischen Roten Kreuzes für Fragen zur Blutspende wenden. 

Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, Menschenleben zu retten: Eine Spende = ein Leben, es könnte vielleicht das eigene sein!

 

08.02.2024